Southafrica

Willkommen auf DUWISIB.COM - Unimog-S 404 Technik

Unimog-S 404 TechnikHier erfahren sie einiges über ...

Auf dieser Seite werden einige technische Themen dargestellt.
Für Hinweise und Informationen sie wir dankbar. Ihr könnt auch Wünsche äußern.

Inhaltsverzeichnis:

Im Unimog verbaute Motoren
Verdichtung - Zylinderkopftausch
Kosten
Fotos vom Zylinderkopftausch
Ergebnisse der Verbrauchstest
Einiges zum Thema Zündung
Vergaser der Einspritzung
Motortausch
Auspuffanlage
Instrumente
Mercedes Benz - Teilenummern
Klemmenbezeichnung im Kraftfahrzeug

1. Im Unimog verbaute Motoren

Den Typ des Motors findet man hinten rechts am Kurbelgehäuse eingeschlagen.

Typ M180.928. M180.952 M180.953 M180.958 M130.925 M130.920
Hubraum 2200 ccm 2200 ccm 2200 ccm 2200 ccm 2800 ccm 2800 ccm
Leistung 82 PS 91 PS / 110 PS 82 PS 82 PS 110 PS 120 - 156 PS
Verdichtung 7,0 8,7 - 10 7,0 7,0 7,8 9,0-10-12,5
  niedrig verdichtet normal verdichtet
(Wert 8,7 -10,0)
niedrig verdichtet niedrig verdichtet niedrig verdichtet hoch verdichtet
Bohrung 80 80 80 80 86,5 86,5
Hub 72,8 72,8 72,8 72,8 78,8 78,8
Verbrauch 20l < ... 20l < ...
15l < ...
20l < ... 20 < ... 20l < ... 17l < ...
Zylinderkopf 180.016.23.01 180.016.03.01
180.016.01.01
180.016.23.04 180. 130.016.10.01 130.016.01.01
130.016.03.01
Zylinderkopfdichtung 180.016.47.20 180.016.46.20 180.016.47.20 180.016.47.20 130. 130.
Motorblock           130.011.00.01
    nur durch Umbau möglich       nur durch Umbau möglich


2. Verdichtung - Zylinderkopftausch

Verdichtung des Motor wird durch den verbauten Zylinderkopf bestimmt. Für den M180 Motor gibt es auf dem Markt sehr selten (180.016.03.01) eine originalen Zylinderkopf. Dadurch kann man nur Zylinderköpfe anderer Motoren verwenden. Sehr gut sind alle 250-Modelle des Reihen-6-Zylinders (mit einer Nockenwelle) geeignet. Der Kopf mit den geringsten Anweichungen stammt vom M108 und hat die Bezeichnung 108.016.03.01

Es gibt aber Zylinderköpfe anderer Modellreihen von Mercedes, die mit "kleinen Tricks" passen. Umbauaufwand ca. 1 bis 2 Tage schrauben - aber es lohnt sich. Mehr Leistung bei geringeren Verbrauch ist der Lohn.
Ich habe den TROLF bereits umgebaut und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Das fahren im Stadtverkehr ist jetzt eine Freude, da man mit "Kick down" an der Ampel kein "Verkehrshindernis" mehr darstellt. Im Gegenteil - es gibt viele  "Verkehrshindernis" vor einem.
Theoretisch könnte man auch eine Einspritzung einbauen, dieses Vorhaben sollte man dann bereits beim Zylinderkopf oder Motortausch beachten. Grundvoraussetzung ist ein Zylinderkopf mit Einspritzöffnung (kann beim Vergaserbetrieb verschlossen werden). Bei TROLF ist jetzt ein Zylinderkopf eines W114 250CE aufgesetzt worden und hat bereits die Düsenöffnungen. Der W114 250CE hat auch eine Nockenwelle mit etwas höheren Nocken (41mm statt 39,5mm), sowie verstärkte Ventilfedern. Das bringt nochmals ein paar PS mehr.

2.1 Kosten  


Bezeichnung MB-Teilenummer Preis
Zylinderkopf mit Nockenwelle (gebraucht)   ca. 200,00 €
Zylinderkopfdichtung, normal verdichtet A 180.016.46.20         61,60 €
Ventile Einlaß komplett 3 Stück (neu)    
Ventile Auslaß komplett 3 Stück (neu)    
Ventilschäfte Einlaß 3 Stück (neu)    
Ventilschäfte Auslaß 3 Stück (neu)    
Kipphebel    
Federn    
Kipphebellagerung    
     
Kraftstoffhauptdüse 140 (original) A 000 071 60 35  
Kraftstoffhauptdüse 132,5 (1500 - 3000 m) A 000 071 76 35   10,33 € ( 2 Stück) nicht mehr lieferbar
Kraftstoffhauptdüse 125    (3000 - 4500 m) A 000 071 62 35 nicht mehr lieferbar
Kraftstoffhauptdüse 120    (Höhen über 4500 m) A 000 071 77 35 nicht mehr lieferbar
Kraftstoffhauptdüse 100 (Gemisch zu mager) nicht von Mercedes  
     
Luftkorrekturdüse    210 (original)    
     
Auspuffrohr (W126) A 126 490 13 19   39,66 €
Auspuffrohr (W126) A 126 490 14 19   42,47 €
Mittelschalldämpfer (W126) A 126 490 48 15 446,97 €
Flansche und Dichtungen (W126)     35,73 €
Nachschalldämpfer 404 A 404 491 01 01   94.61
     
Dehnschrauben (6 Stück) A 108 016 46 20   50,81 €
     
Riemenscheibe (Tropenausführung) A 180 200 23 05   22,07 €
Thermostat neue (Ausführung) A 000 203 37 75 (60°C ???)
A 001 203 08 75 (80°C)
  80,34 €

bei folgendem Link kann eine Preisabfrage/Verfügbarkeit bei Daimler abgefragt werden: Preisabfrage Daimler

2.2 Hier ein paar Fotos vom Zylindertausch.



2.3 Ergebnisse der Verbrauchstest

TROLF mit originalem M180 Motor, Zenith-Vergaser, mit modifizierter Düsenbestückung, zivilen Zündkerzen und  umgebautem Zylinderkopf (Verdichtung 9,0).

 

gefahrene Kilometer Durchschnitts-
verbrauch
Drehzahl Bedingungen
    2500 konstant Geschwindigkeit mit 50 km/h auf der Landstraße
    3000 konstant Geschwindigkeit mit 60 km/h auf der Landstraße
    3500 konstant Geschwindigkeit mit 70 km/h auf der Autobahn
    4000 konstant Geschwindigkeit mit 80 km/h auf der Autobahn
400 20,3 l   dynamisches Fahren  mit 80- 90 km/h auf der Autobahn
112 20,8 l   Stadtverkehr, bei zügiger Fahrweise, die erste Hälfte mit Stau im Berufsverkehr (21,6 l /100km), die andere Hälfte bei freier Fahrt, aber öfters rote Ampeln.
      Stadtverkehr, bei verhaltener Fahrweise
  l je h   4x4 im 1. Kriechgang
  l je h   4x4 im 2. Kriechgang
  l je h   4x4 im 1. Gang
  l je h   4x4 im 2. Gang
      4x4 im 3. Gang
      4x4 im 4. Gang
      4x4 im 5. Gang

Diese Tabelle soll auch helfen die richtige Geschwindigkeit zu wählen, um verbrauchsgünstig zu fahren. Bei diesem Test kommt eine elektronische Verbrauchsmessung zum Einsatz, so können die Messfehler reduziert werden.

3. Einiges zum Thema Zündung

Die Einstellung der Zündung ist relativ kritisch, wobei sowohl der Zündzeitpunkt, wie auch der Schließwinkel stimmen müssen. Vernachlässigen kann man auch nicht den Abstand der Elektroden an den Kerzen, maximal 0,6 mm. Die Wärmewerte der Kerzen sollte man ebenfalls kritisch betrachten. Es gibt Leute die setzen nur 175-er Kerzen ein, also Kurzstreckenkerzen. Der Umbau auf zivile Zündung bringt weniger Probleme bei der Beschaffung von Zündkerzen, so wie etwas mehr Leistung. Zündpunkt sollte bei 500 U/min bei 2° vor OT liegen. Eine elektronische Zündung verhindert den Kontaktabbrand des Unterbrecherkontaktes und somit ein ständiges nachstellen der Zündung. Der Schließwinkel braucht nicht mehr beachtet zu werden. Preis ca. 85,- € (http://www.unimogs-online.de). Die Zündung wird bis auf gelegentliches ölen und kontrollieren fast wartungsfrei.

4. Vergaser oder Einspritzung

Ich fahre meine Unimog's meistens nicht auf BAB oder anderen Highspeedstraßen. Für mich muss ein Unimog maximal eine Geschwindigkeit von 80 Km/h erreichen. Viel wichtiger ist die Geländegängigkeit und die Reichweite. Geringerer Verbrauch bedeutet für mich nur mehr Reichweite, da in den Ländern meiner Hauptfahrleistung der Sprit ca. 0,40 € kostet. Ich bin 2002 ca. 10.000 km im südlichen Afrika gefahren, mit einem fast originalen 404 und hatte einen Durchschnittsverbrauch von ca. 25 Litern (bei max. von 75 bis 80 km/h, meistens aber darunter). Nach meiner jetzigen Auffassung wird der alte Vergaser nur durch eine andere Düsenbestückung modifiziert. Alle anderen Experimente sind mir zu unsicher und störanfällig.
Mittlerweile ist der Vergaser mit anderen Düsen bestückt worden. Zur Verbrauchsmessung wurde ein elektronischer Durchflussmesser eingebaut. Der erste Verbrauchstest über 400km zeigte einen Verbrauch von 20,3l bei zügiger Fahrweise auf der Autobahn bei einer Geschwindigkeit zwischen 80 und 90 km/h. Der Motor lief aber noch nicht 100% "RUND". Daraufhin wurden die Ventilschaftdichtungen und die Steuerkette erneuert. Hinweis zum Verbrauch: einen sehr großen Einfluss hat die Leerlaufgemischreglung (ca. 6 bis 10 l) am Gesamtverbrauch. Man sollte unbedingt eine CO-Werteinstellung von 2% CO im Leerlauf bei 850 U/min erreichen.

5. Motortausch

Es gibt zwei Wege: Diesel- oder Benzin-Motor. Die Entscheidung ist egal, wichtig ist nur die Leistung von ca. 110 bis 150 PS.
Die meisten Motorumbauungen gehen in Richtung Dieselmotor (5-Zylinder 3,0 OM617). Ich gehen den anderen Weg und baue den TroLF auf den M130 Motor um. Dieser Motor wurde im Mercedes W108 bis Mitte 1971 verbaut und passt mit ein paar kleinen Modifikationen in den Unimog. Arbeitsaufwand ca. 1 Woche, da das Fahrerhaus runter muss. Ein Blick in den Motorraum nach dem Umbau zeigt keine Änderung. Eine Änderung erkennt man nur an den Typenschildern, bzw. Nummern (Zylinderkopf 130.016.01.01). Leistung ca. 120 - 160 PS, also Vorsicht in den unteren Gängen - sonst quietschen die Reifen.

Mein Hauptargument für diese Variante des Umbaues ist der Lärm im Fahrerhaus. Ohne Schallisolierung und Kapselung des Dieselmotors wird der Lärmpegel zu hoch. Ich bleibe darum beim "Benziner" und spendiere im sogar noch einen Mittelschalldämpfer aus der PKW-Modellreihe W108/W114/W123/W126. Der Grund ist die letzte Safari im Chobe Nationalpark in Botswana - das Fahrzeug war für viele scheue Tiere zu laut. (SOFI 2002)

Wer einen Umbau plant, sollte den erworbenen Motor überholen und modifizieren. Ich zerlege den Motor vollständig und mache eine Generalüberholung, incl. neuer Ventile und Ventilsitze -> Umbau auf bleifreies Benzin. Der Umbau ist erst für Herbst/Winter 2003 geplant, bis dahin werden alle Teile bestellt und der Motor überholt. Nach einem erfolgreichen Testlauf wird er dann eingebaut. Der M130 Motor steht bereit - alles ist nur eine Frage der freien Zeit.

Kosten ca. 1000,- €, also bedeutend preiswerter als ein Dieselumbau mit ca. 3000,- € !!! Bedeutet 2000 l Benzin zum verfahren, wobei der Dieselmotor auch ca. 15l / 100km (Wunschtraum) verbraucht. Nach dem Umbau liegt der Verbrauch bei ca. 15 - 20 Liter (später genauer). Wobei die Fahrweise den Durchschnittsverbrauch sehr stark beeinflusst, wir fahren maximal 80 Km/h auf befestigten Straßen, sonst langsamer.

Als neue Option habe ich über den Einsatz von Propangas (Lpg) im Unimog nachgedacht. Diese Variante ist von den Betriebskosten sehr interessant. 1 Liter Gas kostet ca. 0,50€ und ist bei einem Verbrauch von ca. 20l preiswerter wie die Dieselvariante. Der Umbau kann bivalent erfolgen, so dass auch noch mit Benzin gefahren werden kann. Wobei der Verbrauch beim Gasbetrieb höher als beim Benzinbetrieb liegt (ca. 10%).

6. Instrumente

Da im originalen MOG die Instrumente etwas spärlich ausgefallen sind, wird sehr oft nachgerüstet. Ich habe nach dem Ausfall der originalen Temperaturanzeige auch etwas tun müssen. Dabei kam folgendes raus:


7. Auspuffanlage

Derzeit stelle ich Überlegungen zur Veränderung der Auspuffanlage an - Ziel ist ein extrem leiser Unimog. Ich suche zu diesem Thema noch Tipps und Tricks.

Bezeichnung MB-Teilenummer Preis
Auspuffrohr (W126) A 126 490 13 19   39,66 €
Auspuffrohr (W126) A 126 490 14 19   42,47 €
Mittelschalldämpfer (W126) A 126 490 48 15 446,97 €
Flansche und Dichtungen (W126)     35,73 €
     

Eingebaut wird die Auspuffanlage des W126 280S, vom M110 Motor. Diese Bauteile sollten sehr gut zum M130 Motor passen.

Eine andere Möglichkeit ist der Anbau eines Nachschalldämpfers am Endrohr. Ist eine sehr kostengünstige Lösung und bringt eine Lärmminderung nach außen. Ich habe diese Variante für den "Elefanten" vor, suche aber noch einen passenden Schalldämpfer.

8. Mercedes Benz - Teilenummern
folgt den link: Kriechganggetreibe

9. Klemmenbezeichnung im Kraftfahrzeug

Klemmenbezeichnungen.doc (Thosten S. sein Duden)